15 Herausforderungen bei der Unternehmensgründung für neue Unternehmen
Business

15 Herausforderungen bei der Unternehmensgründung für neue Unternehmen

Auf dem überfüllten Markt der Technologiebranche ist die nächste Millionen-Dollar-Idee ein guter Anfang, aber sie zu einem erfolgreichen Unternehmen auszubauen, erfordert mehr Aufwand. HBR behauptet, dass "mehr als zwei Drittel der Startups nie eine positive Rendite für die Investoren erwirtschaften"

Warum ist das so? Vor welchen Herausforderungen stehen Start-ups? Und wenn Sie mit einer davon konfrontiert sind, wie können Sie sie überwinden? Lassen Sie es uns herausfinden.

15 Startup-Herausforderungen und Lösungen

Die größte Herausforderung ist Ihre Idee. Ganz grundsätzlich muss sie einen Sinn ergeben. Wenn das, was Sie bauen, wie Juicero ist - einmal bekannt als "größtes Beispiel für die Dummheit des Silicon Valley" - das ist ein Fehlstart.

Wenn Sie diese Hürde genommen haben, gibt es einige Herausforderungen, denen Sie sich stellen könnten.

1. Finden der Produkt-Markt-Passung

Der Produkt-Markt-Fit ist der Grad, in dem ein Produkt oder eine Dienstleistung die Marktnachfrage befriedigt. Im Wesentlichen geht es dabei um die Frage: "Ist es ein einzigartiges Angebot, das die Menschen unbedingt haben wollen?"

Den Product-Market-Fit zu finden, ist für die meisten Start-ups eine Herausforderung, da sie oft mit einer Idee beginnen. Nehmen wir zum Beispiel an, Sie haben eine Idee für ein neues soziales Netzwerk. Das müssen Sie wissen:

  • Wer braucht es?
  • Was ist das Besondere daran?
  • Wer wird es vermissen, wenn es nicht entwickelt wird?
  • Werden sie dafür bezahlen?

Wenn man diese Fragen nicht beantworten kann, weiß man nicht, wo der Markt ist, was letztlich zum Scheitern führen kann.

Versuchen Sie Folgendes, um den Markt für Ihr Produkt zu finden.

Zielgruppe identifizieren

Definieren Sie Ihren Zielkunden und ermitteln Sie seine Bedürfnisse mithilfe von Umfragen, Interviews und Beobachtungsanalysen.

Kristallisieren Sie Ihr Wertversprechen

Definieren Sie, welches Problem Ihrer Kunden - das sie dringend gelöst haben wollen - Sie lösen.

Baue und teste MVP

Erstellen Sie ein Minimum Viable Product und testen Sie es mit potenziellen Kunden. Sie können auch A/B-Tests durchführen, um verschiedene Versionen Ihres Produkts zu vergleichen. Dann iterieren Sie und verbessern Sie die Produkt-Markt-Passung.

2. Sicherstellung der Finanzierung

"Im dritten Quartal 2023 wurden in den Vereinigten Staaten 311.000 neue Unternehmen gegründet", stellt Statista . Angesichts der Pandemie, des Krieges und des wirtschaftlichen Abschwungs sind auch die Risikokapitalgeber vorsichtig mit ihrem Geld.

Um diese Herausforderung zu meistern, müssen Sie sich von der Masse abheben.

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Differenzierung

Konzentrieren Sie sich bei Ihren Präsentationen darauf, zu zeigen, wie Sie besser sind als andere Produkte/Lösungen auf dem Markt.

Optimieren Sie die Finanzdaten

Prüfen Sie Ihre Finanzen. Eliminieren Sie unnötige Ausgaben und zeigen Sie den ROI für den Rest. Zeigen Sie klar auf, was der Investor als Rendite für die von Ihnen vorgelegte Bewertung erwarten kann.

Diversifizieren Sie Ihre Finanzierungsquellen

Erkunden Sie alternative Finanzierungsquellen wie Angel-Investoren, staatliche Zuschüsse, Inkubatoren, Beschleuniger, Crowdfunding oder Partnerschaften.

3. Unrealistische Erwartungen

Sie sind ein Gründer. Sie müssen ehrgeizig sein und positiv in die Zukunft blicken. Aber dieser Ausblick kann unrealistisch sein. So erwarten Sie vielleicht von einem neuen Mitarbeiter, dass er sofort Ergebnisse liefert. Oder dass Ihr Vertriebsteam den Umsatz jedes Jahr verzehnfacht.

Dies sind unrealistische Erwartungen. Sie können Sie und Ihr Team zum Scheitern verurteilen. Sie können zu Enttäuschung, Frustration und sogar Desillusionierung führen.

Bestätigen Sie Ihre Erwartungen

Sprechen Sie mit einem Vorgesetzten, Partner, Mentor oder Coach, um Ihre Erwartungen zu bestätigen. Fragen Sie ihn, was er erwarten würde, und gleichen Sie es mit Ihren Erwartungen ab.

Setzen Sie sich realistische Ziele

Verwenden Sie den SMART-Rahmen, um Geschäftsziele zu setzen, die realistisch und für Ihr Team erreichbar sind. Ein großes, fettes, haariges Ziel zu setzen ist großartig, aber setzen Sie es nicht so hoch an, dass Ihre Teams schon vor dem ersten Versuch resignieren. Verwendung von OKR-Software für Startups kann ebenfalls hilfreich sein.

ClickUp Dashboard

Erstellen, erreichen und verfolgen Sie alle Ihre OKRs über Teams und Abteilungen hinweg an einem Ort mit ClickUp

Feedback einholen

Manchmal weiß man erst im Nachhinein, dass eine Erwartung unangemessen ist. Wenn etwas hinter den Erwartungen zurückbleibt, holen Sie Feedback ein. Hören Sie sich die Gründe für den Misserfolg an und passen Sie Ihre Erwartungen entsprechend an.

4. Finanzielle Verwaltung

Unsachgemäße Budgetierung, veraltete Buchhaltungssysteme, fehlende Cashflow-Planung und Notlösungen sind in der Anfangsphase gang und gäbe. Mit zunehmender Größe kann sich diese Herausforderung jedoch zu einer ausgewachsenen Katastrophe entwickeln.

Vermeiden Sie dies mit den folgenden Lösungen.

Entwickeln Sie einen Finanzplan

Skizzieren Sie kurz- und langfristige Ziele, einschließlich Umsatzprognosen, Ausgaben und detaillierter Cashflow-Prognosen. Das schafft Transparenz und hilft Ihnen, den Überblick zu behalten.

Beschaffen Sie sich das richtige Team

Stellen Sie Buchhalter, Finanzanalysten, Steuerexperten, Wirtschaftsprüfer und Berater ein, um sicherzustellen, dass Ihr Finanzmanagement erstklassig ist. Sie müssen nicht alle in Vollzeit anstellen - freie Mitarbeiter oder Berater tun es auch.

Richten Sie die richtigen Werkzeuge ein

Wenn Sie expandieren, können Sie Ihre Buchhaltung nicht mehr manuell erledigen. Richten Sie eine automatisierte Buchhaltung, Zahlungsabwicklung, Überwachung usw. ein.

5. Einstellen von

Die richtigen Mitarbeiter für die richtige Stelle und zum richtigen Gehalt einzustellen, ist selbst für die größten Unternehmen eine Herausforderung, ganz zu schweigen von Start-ups. Talente sind begrenzt. Die Mitarbeiter von heute sind anspruchsvoll. Und möglicherweise müssen Sie auch Ihr Budget strecken.

Tatsächlich entscheiden sich einige der besten Leute immer noch zwischen zwischen einem Startup und einem Job in einem Unternehmen . Begegnen Sie den allgemeinen Herausforderungen rund um Ihren Einstellungsprozess mit einem systematischen Ansatz.

Angebotsgerechtigkeit

Dies wird von den meisten Start-ups als Ausgleich für niedrigere Vergütungspakete eingesetzt. Es ist für Top-Talente attraktiv, da es langfristig einen Vermögensaufbau ermöglicht.

Aufbau einer positiven Arbeitskultur

"Fast alle Gen Zs und Millennials wollen eine zielgerichtete Arbeit, und sie haben keine Angst, Arbeit abzulehnen, die nicht mit ihren Werten übereinstimmt", findet Deloitte . Verfügen Sie über ein solides Fundament an Werten, Überzeugungen und ethischen Grundsätzen. Dokumentieren und veröffentlichen Sie die Arbeitskultur.

Integrativ und flexibel sein

Bieten Sie Flexibilität und konzentrieren Sie sich auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Gehen Sie über Pauschalregelungen hinaus und lernen Sie, was die Bedürfnisse jedes Einzelnen sind. Gehen Sie auf die unterschiedlichen Menschen und ihre Bedürfnisse ein.

6. Regulatorische Fragen

Je nach Branche und Region, in der Sie tätig sind, können Sie Dutzenden von Vorschriften und Compliance-Anforderungen unterworfen sein. In der Fintech-Branche oder im Gesundheitswesen gibt es möglicherweise mehr regulatorische Aspekte als in der IT-Branche.

Warten Sie nicht, bis diese zu einer Herausforderung werden. Mit den folgenden Maßnahmen können Sie der Situation zuvorkommen.

Studieren Sie die Landschaft

Studieren Sie allein oder mit Hilfe von Beratern und Mentoren die für Sie geltenden Vorschriften. Machen Sie sich auch mit den ethischen Verpflichtungen vertraut. So sind Sie beispielsweise gesetzlich verpflichtet, den nationalen Mindestlohn zu zahlen, aus ethischer Sicht könnte jedoch von Ihnen erwartet werden, dass Sie den nationalen existenzsichernden Lohn zahlen.

Einrichtung von Compliance-Teams

Stellen Sie ein schlagkräftiges Team aus Anwälten und Rechtsexperten zusammen, das sich um die Einhaltung von Vorschriften kümmert. Wenn Sie noch nicht bereit sind, eine protzige Anwaltskanzlei an Bord zu nehmen, fangen Sie klein an. Aber holen Sie sich so bald wie möglich Hilfe.

7. Scharfer Wettbewerb

Jeden Tag schießen auf der ganzen Welt neue Start-ups wie Pilze aus dem Boden. Fast alle Kategorien sind überfüllt. In der Kategorie der Software für die Erstellung von Inhalten gibt es zum Beispiel 296 Einträge auf G2 .

Auch wenn Sie denken, dass Sie eine großartige Idee und ein einzigartiges Angebot haben, gibt es höchstwahrscheinlich bereits eine App dafür. Konkurrieren Sie effektiv mit den folgenden Lösungen.

Unterscheiden Sie Ihr Startup

Identifizieren Sie so weit wie möglich die Faktoren, die Sie von anderen abheben, und betonen Sie diese. Dabei kann es sich um Sicherheit, Preismodelle, technologische Fähigkeiten, Kundenservice oder etwas anderes handeln. Finden Sie heraus, warum Sie großartig sind, und sprechen Sie darüber.

Nutzen Sie das Geschichtenerzählen

Geschichten helfen, eine Verbindung herzustellen. Sie helfen den Menschen, sich eine Zukunft vorzustellen, die sie sich vielleicht nicht hätten vorstellen können. Nutzen Sie Storytelling in Ihrer gesamten Kommunikation. Erstellen Sie Berichte, in denen die Bedeutung des Produkts auf dem Markt dargestellt wird. Schreiben Sie Fallstudien, in denen Sie aufzeigen, wie Kunden Ihr Produkt eingesetzt und welche Ergebnisse sie erzielt haben. Holen Sie Zeugnisse und O-Töne von Kunden ein.

8. Schlechtes Teammanagement

Seien wir hier fair. Ein Startup ist ein dynamisches Umfeld mit viel Versuch und Irrtum. Chaos ist die Norm. Diejenigen, die im Chaos nicht aufblühen, sind wahrscheinlich nicht am besten für dieses Umfeld geeignet.

Selbst wenn dies verstanden wird, versagen Manager bei ihrer Arbeit. Es fällt ihnen schwer, den Zweck zu betonen, die Zukunft aufzuzeigen, Hindernisse aus dem Weg zu räumen und ihren Teams ein Gefühl des Stolzes einzuflößen.

Wenn Sie mit diesen Problemen konfrontiert sind, versuchen Sie Folgendes.

Bestimmen Sie Rollen und Verantwortlichkeiten

Verwenden Sie einen allgemein verständlichen Rahmen wie OKR oder KPIs, um die Rollen und Zuständigkeiten der einzelnen Teammitglieder zu definieren. Zeigen Sie ihnen, was ihre Ziele sind, und machen Sie sie sichtbar.

Kommunizieren

Mitarbeiter verlieren ihren Sinn, wenn sie sich von der führungsteam . Kommunizieren Sie also regelmäßig mit Ihren Teams. Versenden Sie wöchentlich E-Mails mit Zusammenfassungen, führen Sie Town Halls durch oder schreiben Sie Notizen über Ihre Interaktionen mit Kunden. Halten Sie die Verbindung aufrecht.

Mentor für Ihre Manager

Nicht jeder ist zum Manager geboren. Erwarten Sie also nicht, dass sie es werden. Bieten Sie Managern, die zum ersten Mal Manager werden, ein Handbuch an, wie man ein guter Manager wird. Für erfahrene Leute wiederholen Sie die Werte Ihres Startups und was es bedeutet, hier ein Manager zu sein.

9. Markenbewusstsein schaffen

Als Startup fangen Sie oft bei Null an, was bedeutet, dass Sie noch niemand kennt, dass man Ihnen noch nicht vertrauen kann und dass man nicht bei Ihnen kaufen wird. Sie haben vielleicht nicht die großen Budgets etablierter Unternehmen, um groß angelegte Werbekampagnen zu starten oder einen Markenbotschafter einzusetzen.

Sie müssen also kreativ werden, um Ihre Marke bekannt zu machen.

Erstellen von Inhalten

Erstellen Sie aussagekräftige, differenzierte Inhalte, veröffentlichen Sie sie und verbreiten Sie sie weit. Informieren Sie die potenziellen Kunden über Ihre Inhalte und schaffen Sie einen Mehrwert für sie, damit sie Sie wahrnehmen und sich an Sie erinnern.

Wenn Sie z. B. eine Plattform zur Verwaltung von Ausgaben entwickeln, können Sie Inhalte über die Verwendung von Kreditkarten, den Umgang mit Schulden, die Suche nach günstigen Angeboten, die Verwendung eines Budgets usw. erstellen, die nicht direkt Ihr Produkt verkaufen, sondern das Vertrauen der Zielgruppe in Ihre Marke stärken.

Auf bestehende Glaubwürdigkeit aufbauen

Ihr CEO ist vielleicht gut vernetzt. Ihr Produktverantwortlicher ist vielleicht ein begeisterter Reddit-Nutzer. Ihr Marketingleiter ist vielleicht sehr aktiv auf LinkedIn. Ihr neuer Inhaltsverantwortlicher hat vielleicht einen Podcast.

Suchen Sie nach Personen in Ihrem Unternehmen, die ein gewisses Publikum haben, und nutzen Sie diese begrenzten Ressourcen, um ein außergewöhnliches Markenbewusstsein zu schaffen.

10. Bekannte und unbekannte Risiken

Jedes Unternehmen muss sich im Laufe seines Lebens einer Reihe von Risiken stellen. Einige Risiken können erwartet werden, wie z. B. Schwierigkeiten bei der Beschaffung der nächsten Finanzierungsrunde oder eine Schwachstelle in der Cybersicherheit.

Andere Risiken können völlig unbekannt sein, wie eine Pandemie, eine Änderung der Vorschriften oder ein Krieg. Als Unternehmer müssen Sie sich in jedem Fall auf diese Risiken vorbereiten.

Regelmäßige Bewertung potenzieller Risiken

Verwenden Sie Instrumente wie die SWOT-Analyse, die Monte-Carlo-Simulation, die fünf Gründe usw., um potenzielle Risiken regelmäßig zu bewerten. Innerhalb jeder Abteilung können Sie spezifische Prüfungen wie Schwachstellenbewertung und Penetrationstests (VAPT) für Cybersicherheitsrisiken durchführen.

Entwerfen Sie Strategien zur Risikominderung

Wissen Sie, was Sie tun, wenn ein Risiko eintritt. Erstellen Sie zum Beispiel einen Plan für Ihre Reaktion auf eine Datenpanne. Oder diversifizieren Sie Ihre Finanzierungsquellen, um sich gegen den Rückzug eines Investors abzusichern.

11. Gründerzentriertheit

Eine der größten Herausforderungen bei gründergeführten Startups besteht darin, dass der Gründer eine überproportionale Rolle einnimmt, was das Wachstum des Unternehmens behindert.

Es kommt häufig vor, dass ein technologisch versierter Gründer ein fantastisches Produkt entwickelt, das sich nicht verkauft, weil er nicht auf den Markt gehört hat. Oder eine visionäre Führungspersönlichkeit ist so ehrgeizig und anspruchsvoll, dass es für andere schwierig ist, mit ihr zu arbeiten.

Ein Startup muss die Identität eines Gründerunternehmens ablegen, um skalieren und erfolgreich sein zu können. Um dies zu ermöglichen, muss der Gründer und Leiter:

Ein Team aufbauen

Versuchen Sie nicht, alles selbst zu machen. Bauen Sie ein Team von Spezialisten auf und delegieren Sie. Auch wenn es sich anfangs mühsam anfühlt, wird es sich auf lange Sicht auszahlen.

Seien Sie offen für Feedback

Hören Sie allen Beteiligten, einschließlich Nutzern, Kunden, Mitarbeitern, Auftragnehmern, Investoren und Kollegen, aktiv zu. Auch wenn Sie bei Ihren Entscheidungen nicht alle Beiträge berücksichtigen können, sollten Sie offen für Kritik, Meinungsverschiedenheiten und Diskussionen sein.

Machen Sie regelmäßig Pausen

Gründer-CEOs denken oft, dass ihr Unternehmen spontan in Flammen aufgeht, wenn sie Urlaub machen. Ob das nun stimmt oder nicht, es ist schädlich. Sobald Sie also ein Team aufgebaut und den Betrieb stabilisiert haben (in der Regel innerhalb von 6-12 Monaten nach der Gründung), sollten Sie Pausen einlegen. Kommen Sie zurück und sehen Sie, wie Ihr Unternehmen ohne Sie wächst.

12. Starrheit in Meinung und Handeln

Erfolgreiche Start-ups werden von Menschen mit einer festen Meinung gegründet. Sie sehen, dass etwas in der Welt nicht stimmt, und haben eine Idee, wie sie es ändern können. Infolgedessen sind sie auch sehr starr in ihrem Standpunkt.

Dies wird zu einer Herausforderung, wenn sich die Kundenbedürfnisse und Märkte weiterentwickeln. Der Gründer-CTO hat vielleicht eine feste Meinung darüber, wie ein Produkt sein sollte, aber wenn der Kunde nicht damit einverstanden ist, ist eine Veränderung notwendig.

Wenn Sie mit dieser Herausforderung konfrontiert sind, versuchen Sie Folgendes.

Treten Sie für eine Außenperspektive beiseite

Nehmen Sie sich selbst aus dem Produkt heraus und fragen Sie sich: "Wenn jemand anderes das Produkt gebaut hätte, was würde ich dann fühlen?" Versetzen Sie sich in die Lage des Kunden und finden Sie heraus, warum er mit Ihrem Ansatz nicht einverstanden ist. Es ist auch hilfreich, mit einigen von ihnen zu sprechen, um zu sehen, was los ist.

Sprechen Sie mit einem Mentor/Coach

Ein guter Mentor/Coach wird Ihnen helfen, die Perspektive des anderen zu erkennen. Sie können mit Ihnen über Ihre Unflexibilität sprechen, ohne Sie zu verurteilen, und Ihnen einen sicheren Raum geben, um Ihre Fehler zu akzeptieren.

13. Nicht im Startup-Modus sein

Lassen Sie uns das klarstellen. Jedes Startup muss wachsen, skalieren und verkaufen oder an die Börse gehen. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie sich in die Probleme großer Unternehmen hineinziehen lassen, wie Abteilungssilos, Egos der Führungskräfte, Politik usw.

Die Fähigkeit eines Startups, innovativ zu sein und dem Kunden einen Mehrwert zu bieten, hängt davon ab, dass es neugierig, agil, wettbewerbsfähig und ehrgeizig ist, d. h. im Startup-Modus. Um dies zu vermeiden, sollten Sie die folgenden Punkte beachten.

Aufmerksam sein

Der Verlust der Startup-Haltung bleibt oft unbemerkt, bevor es zu spät ist. Halten Sie als Führungskraft also die Augen offen. Achten Sie auf Gespräche, die auf Selbstgefälligkeit oder Gewöhnlichkeit hindeuten. Hören Sie zu, wie sich die Mitarbeiter fühlen.

Nehmen Sie sich Zeit für einen Rückblick

Sobald ein Produkt entwickelt und auf den Markt gebracht ist, sollten Sie Ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeit nicht einstellen. Planen Sie Zeit und Budgets ein, um Marktforschung zu betreiben, Kundenfeedback zu sammeln, Konkurrenzprodukte auszuprobieren und die neueste Technologie zu integrieren.

Pflegen Sie Ihre Kultur

Die meisten Neugründungen verschieben diesen Punkt, bis es zu spät ist. Entscheiden Sie noch vor der ersten Einstellung, welche Art von Organisation Sie aufbauen möchten. Legen Sie Ihre Werte und die erwarteten Verhaltensweisen fest. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und ermutigen Sie Ihr Führungsteam, dies ebenfalls zu tun.

Wenn Sie feststellen, dass sich Ihre Kultur verändert - was sehr wahrscheinlich ist, wenn Sie mehr Mitarbeiter einstellen -, übernehmen Sie die Verantwortung dafür, sie wieder auf Kurs zu bringen. Dies könnte sich als Ihr Wettbewerbsvorteil erweisen.

14. Entscheidungsfindung durch einen Ausschuss

Kleine Startup-Teams machen es jedem leicht, an jeder Entscheidung beteiligt zu sein. Zum Beispiel bei der Gestaltung des Logos oder des Inhalts der Website. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Startups Workshops veranstalten, um zu entscheiden, welches Bild auf dem Heldenbanner der Startseite der Website erscheinen soll.

Dieser Prozess, bei dem jede Entscheidung von einem Ausschuss getroffen wird, ist eine Herausforderung, denn:

  • Es braucht zu viel Zeit
  • Es erfordert einen Konsens über alles, auch wenn es trivial ist, z. B. darüber, wohin das Team zum Mittagessen gehen soll
  • Es wird mehr Wert auf Meinungen als auf Daten gelegt

Vermeiden Sie die Entscheidungsfindung im Ausschuss mit den folgenden Taktiken.

Nur die beteiligten Personen einbeziehen

Wenn Sie Entscheidungen über das Markendesign treffen, sollten Sie den Designer, den Marketingleiter und vielleicht den Produktverantwortlichen einbeziehen. Beziehen Sie die Personalabteilung, die Finanzabteilung usw. nicht mit ein, nur weil sie "wichtige Mitglieder des Teams" sind

Priorisieren Sie Daten

Richten Sie sich bei Ihren Entscheidungen nach den Daten, die Ihnen vorliegen. Wenn Sie nicht über die erforderlichen Daten verfügen, führen Sie Experimente durch, z. B. A/B-Tests, um sie zu erhalten. Ermutigen Sie jeden, der eine Meinung hat, diese mit Daten zu untermauern.

15. Scheitern

Die offensichtlichste Herausforderung für jedes Start-up ist das Risiko des Scheiterns. Kurz gesagt, Start-ups scheitern. Dabei muss es sich nicht um die dramatische Schließung von Läden handeln. Es können kleine, alltägliche Dinge sein, wie die Einstellung des falschen CTO, eine zu hohe Investition in eine Veranstaltung, eine unwirksame Marketingkampagne usw.

Rechnen Sie mit diesen Misserfolgen und bauen Sie Systeme auf, um sie schnell zu überwinden.

Rückblicke einrichten

Wenn etwas schief geht, sollten Sie es nicht ignorieren. Besprechen Sie gründlich und offen, was passiert ist, warum und was Sie hätten anders machen können. Messen Sie auch die Auswirkungen des Fehlschlags.

Eigenverantwortung übernehmen

In der Welt der Technik sind Misserfolge normal. Wenn Sie können, scheitern Sie schnell. Und selbst wenn nicht, übernehmen Sie die Verantwortung und beheben Sie sie. Halten Sie sich nicht zu sehr mit dem Verlust auf. Konzentrieren Sie sich auf die Lektionen, die Sie gelernt haben, und wenden Sie sie bei der nächsten Iteration an.

Wissen, wann man aufhören muss

Das ist schwer, aber notwendig. Startup-Gründer unterliegen oft dem Trugschluss der versunkenen Kosten. Unabhängig davon, wie viel Sie in das Projekt investiert haben, sollten Sie darauf vorbereitet sein, wenn die Aufgabe des Projekts die beste Lösung ist.

Diese fünfzehn Herausforderungen sind nur der Anfang. Abhängig von Ihrer Branche, Ihren Kunden, Ihren Mitarbeitern, Ihrer geografischen Lage usw. werden Sie wahrscheinlich jeden Tag mit unzähligen Herausforderungen konfrontiert. Um diese Herausforderungen zu meistern, brauchen Sie das richtige Instrumentarium. Schauen wir uns an, wie das aussehen könnte.

Tools zur Bewältigung gängiger Startup-Herausforderungen

Die meisten der oben genannten Probleme können mit guter Kommunikation und einer transparenten Organisation überwunden werden. So können Sie beispielsweise unrealistischen Erwartungen widerstehen, indem Sie sie von Anfang an klar formulieren. Wenn Sie das tun, werden Sie wahrscheinlich sofort abgewiesen, weil Ihre Forderungen unangemessen sind.

Bevor Sie also irgendetwas anderes in Ihrem Unternehmen tun, sollten Sie einen stabilen virtuellen Arbeitsbereich wie ClickUp einrichten, in dem Kommunikation, Zusammenarbeit und Transparenz im Vordergrund stehen.

Erstellen Sie eine Checkliste für den richtigen Start

Eine gut begonnene Reise ist eine halbfertige Reise. Wenn Sie also ein neues Unternehmen gründen wollen, erstellen Sie eine Checkliste mit Aktivitäten wie Chancenbewertung, Finanzanalyse und Startplan. ClickUp's Business Startup Checkliste hat alles, was Sie für den Start brauchen. Passen Sie sie an Ihr Unternehmen an und gehen Sie jeden Schritt durch.

Checkliste für Unternehmensgründungen

Organisieren Sie alles, was Sie für Ihr neues Unternehmen benötigen, an einem Ort mit der Checkliste für die Unternehmensgründung von ClickUp Diese Vorlage herunterladen

Kristallisieren Sie Ihre Idee

Jedes Unternehmen beginnt mit einer Idee, aber das bedeutet nicht, dass diese Idee bis zum Ende unverändert bleibt. Ein guter Gründer weiß, wie er die Marktlücke erkennt und seine Idee so weiterentwickelt, dass sie zu ihr passt.

Die ClickUp Startup-Leinwand Whiteboard ist ein hervorragender Ort für diese Diskussionen. Es hilft Ihnen bei der Identifizierung des Wertangebots, des Umsatzmodells, der Segmentierung usw., damit Sie Ihre Idee herauskristallisieren und ein erfolgreiches Produkt entwickeln können.

Startup Canvas Whiteboard-Vorlage von ClickUp

Startup-Leinwand Whiteboard Vorlage von ClickUp Diese Vorlage herunterladen

Operationen gut managen

Als Unternehmen mit drei Mitarbeitern in einer Garage sehen Sie vielleicht nicht die Notwendigkeit für eine projektmanagementsoftware für Ihr Startup . Aber genau da liegen Sie falsch. Der Einsatz eines Tools von Anfang an hilft Ihnen, Wissen zu sammeln, das für Ihre Teams in Zukunft von unschätzbarem Wert sein kann.

Es hilft auch, Daten darüber zu sammeln, wie lange eine Aufgabe dauert, wer was tun kann, welche Hindernisse auftreten usw.

Eine umfassende Lösung wie ClickUp für Startups kann Ihnen helfen, alle Ihre Arbeitsabläufe und Pipelines in einem einzigen Bereich zu verwalten. Die gute Nachricht ist: ClickUp ist einfach und leicht für ein kleines Team, aber leistungsfähig genug, um für Unternehmensanforderungen zu skalieren!

ClickUp Teams Startup

wachsen Sie und verwalten Sie Ihr Startup mit der ClickUp Startup Management Software

Wenn Sie neu in der Startup-Welt sind, lieber Gründer, hier sind einige handverlesene Projektmanagement-Vorlagen die dabei helfen können, Prozesse zu standardisieren, Risiken zu managen und bewährte Praktiken einzubeziehen.

ClickUp-Projektmanagement-Portfolio-Vorlage

projekt Management Vorlage von ClickUp_

Handle the miscellany

Es gibt Dutzende von Tools, die für jedes Startup äußerst hilfreich sein können. Sie brauchen sie vielleicht nicht alle, aber es ist gut, sie zu prüfen. Hier sind einige der besten Tools für Start-ups .

Zusammenarbeit

Remote-Teams müssen asynchron, effektiv und kontextbezogen zusammenarbeiten. E-Mail oder Slack können an dieser Front nur wenig ausrichten.

Eine gute Kollaborationssoftware ist eine Rüstung von Werkzeugen. ClickUp bietet Whiteboards, Mind Maps, Chat-Ansicht, verschachtelte Kommentare, Echtzeit-Zusammenarbeit an Dokumenten und mehr.

Kundenbeziehungsmanagement

CRMs für Startups helfen bei der Verwaltung effektiver Marketing- und Vertriebs-Pipelines. Es hilft sicherzustellen, dass die Vertriebsaufgaben optimiert und richtig priorisiert werden. Außerdem spielt es eine wichtige Rolle bei der Zusammenführung des Wachstumsteams, d. h. von Vertrieb, Marketing und Kundenerfolg.

Marketingaufgaben

Marketing-Tools für Start-ups helfen bei der Verwaltung mehrerer Konten in den sozialen Medien, beim E-Mail-Marketing, bei der Verwaltung von Inhalten und bei der Marketing-Analyse. ClickUp für Marketing kann bei der Ideenfindung, Planung und Durchführung von Kampagnen und der Verfolgung von Metriken helfen.

Die Marketing-Projektmanagement-Software von ClickUp

Steigern Sie die Effizienz Ihres Marketing-Teams mit der Marketing-Projektmanagement-Software von ClickUp

AI-Werkzeuge

KI ist heute in aller Munde. Besonders für Startups kann KI helfen, verschiedene Schlüsselprozesse zu automatisieren und zu beschleunigen. Die Erstellung von Inhalten, Produktdokumentation usw. kann mit einem schlanken Team und einigen KI-Tools für Startups .

Startup und Scale Up mit ClickUp

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Startup! Mit der Gründung Ihres Unternehmens haben Sie Ihre erste Herausforderung gemeistert.

Sie haben sich jedoch auf eine abenteuerliche Gründungsreise voller Herausforderungen begeben. Diese können interner Natur sein, wie z. B. Ihre eigenen Unsicherheiten, Vorbehalte oder Vorurteile. Sie können aber auch von außen kommen, z. B. von der Konkurrenz, der Talentakquise usw.

Als Gründer brauchen Sie das richtige Instrumentarium, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Die Arbeitsplatzmanagement-Plattform von ClickUp ist all das und mehr.

Wenn Sie mit internen Herausforderungen zu kämpfen haben, nutzen Sie ClickUp Docs für Ihr Tagebuch oder das ClickUp Whiteboard für Ihr Brainstorming. Bei externen Herausforderungen nutzen Sie die breite Palette an Werkzeugen, um Strategien zur Entschärfung zu verstehen, zu konzipieren und umzusetzen.

Von der Unterstützung bei der Entwicklung einer strategischen Vision und eines Geschäftsplans bis hin zur Zusammenstellung Ihres Teams und der Verwaltung von Produkten kann ClickUp als Ihr treuer Helfer Ihre Leistung erheblich steigern.

Bringen Sie Ihr Startup auf den Weg mit ClickUp heute !